Umfrageergebnisse Doppelresidenz

Doppelresidenz ist in Österreich noch nicht sehr bekannt. Das Interesse daran wächst jedoch. Damit Eltern eine für sie passende Entscheidung treffen können haben wir einerseits unsere Broschüre "Doppelresidenz - Ein Betreuungsmodell für uns?" erstellt. Da viele Eltern uns nach Erfahrungsberichten gefragt haben,  wollen wir hier Einblick in die Erfahrungen von Eltern und inzwischen erwachsenen Kindern bieten. Alle Namen wurden verändert.

Mutter: Susanne G.

Anzahl der Kinder:

Alter der Kinder bei der Trennung: 7 und 5 Jahre

Lebt Doppelresidenz seit: 4 Jahren auf Anordnung des Gerichts. 

Fazit: Kann Doppelresidenz nicht empfehlen. Obwohl das Kind inzwischen in ein Residenzmodell bei der Mutter wechseln möchte, ist dies nicht möglich.

 


Mutter: Eva-Maria S.

Anzahl der Kinder: 1

Alter der Kinder bei der Trennung: 2 Jahre

Lebt Doppelresidenz seit: 5 Jahren aus Überzeugung, dass dies die beste Lösung ist. 

Fazit: Empfehlenswert. Voraussetzung ist aber eine gute Kommunikation. Der Vorteil ist, dass das Kind gute Bindungen zu beiden Elternteilen hat. Nachteil ist, dass sie auf finanzielle Ausgleichszahlungen verzichtet, um keinen Streit zu provozieren.


vater: Herbert L.

Anzahl der Kinder: 1

Alter der Kinder bei der Trennung: 7,5 Jahre

Lebt Doppelresidenz seit: Kind ist inzwischen erwachsen.

Fazit: Empfehlenswert. Ausschlaggebend war die eigene Entfremdung vom Vater. Gute Beziehung des Kindes zu beiden Elternteilen ist möglich. Vater und Mutter haben Vorteile davon.

dad-and-son-Bild von faithfinder06 auf Pixabay


Vater: Michael G.

Anzahl der Kinder: 1

Alter der Kinder bei der Trennung: 2 Jahre

Lebt Doppelresidenz seit: Kind ist inzwischen erwachsen.

Fazit: Empfehlenswert. Kann es sich nicht anders vorstellen. Ist eine gerechte Lösung. Gute Beziehung des Kindes zu beiden Elternteilen ist möglich. Vater und Mutter haben Vorteile davon. Voraussetzung ist eine gute Kommunikation und die finanzielle Absicherung der Eltern. 


Vater: Stefan E.

Anzahl der Kinder: 2

Alter der Kinder bei der Trennung: 6 und 4 Jahre

Lebt Doppelresidenz seit: 5 Jahren

Fazit: Empfehlenswert. Voraussetzung ist eine gute Elternkommunikation und örtliche Nähe. 

Bild von StockSnap auf Pixabay


Bild von Anastasia Gepp auf Pixabay

Mutter Kathrin B.

Anzahl der Kinder: 3

Alter der Kinder bei der Trennung: 5, 13, und 16 Jahre

Lebt Doppelresidenz seit: 4 Jahren

Fazit: Empfehlenswert, wenn Kommunikation funktioniert. Voraussetzung ist eine gute Elternkommunikation, örtliche Nähe und annähernd gleicher Lebensstandard. Kinder wollten geblockte Wochenenden und weniger Wechsel.